Engadin Blues 18

In der zunehmenden, altersbedingten Rückwärtsgewandtheit wird unser bergsteigerisches Leben immer mehr von Träumen bestimmt. Kleine Erlebnisse in den Bergen, kurze Kletterein im Klettergarten und „familienfreundliche“ Mountainbiketouren genügen jetzt, um für uns bedeutungsvolles aus der Vergangenheit wieder ins Leben zu rufen.

Damit schließt sich ein Kreis. Wir werden wieder zu Kindern. Auch damals träumten wir – ausgehend von ersten Bergtouren und ersten Kletterversuchen – von Abenteuern in großen Wänden und dem Besteigen hoher Berge.  Das lag noch in der Zukunft und schien möglich. Manches

davon wurde realisiert.

Heute erinnern wir uns daran. Die Erinnerung verklärt den Blick, ein Bluesakkord ertönt im Hintergrund. Die nun unerreichbar hohen Gipfel des Engadin lassen uns träumen.

Sketches: Aus dem Engadin August 2018

Ein Gedanke zu “Engadin Blues 18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s